skizzieren – feinjustieren – programmieren

»Wunderkind« ist eine elegante und zeitgemäße Schrift, die mit ihren runden Füßen und Endstrichen an Hände von Balletttänzern erinnert. Zudem ist sie im Lightschnitt sehr leicht und frisch. Dies bildete die Grundlage für die Anatomie und Gestalt der Schrift.

Vom Skizzen zeichnen über Feinjustieren der Formen in Font Lab bis hin zur aufwendigen und nervenaufreibenden Programmierung der Open Type Features hatte ich sowohl viel Freunde als auch spannungsgeladene Abende.

Wunderkind war meine erste Schrift, die ich mit Font Lab gestaltet und programmiert habe und ich könnte mir vorstellen: Es ist nicht die Letzte. Eines der nächsten Projekte wird vielleicht sein, alte von mir analog entworfene Schriften zu digitalisieren. Aber auch Wunderkind soll weiter ausgebaut werden: Geplant sind auf jeden Fall ein kursiver Schnitt und ein Schnitt ohne Wechselstrich.

Mehr dazu bei Typografie und Print.

tütü-web