Typografie

Wunderkind – erster eigener Font

Derzeit zwei Schnitte – Light und Bold –  mit Schwungschrift und Kapitälchen sowie weiteren Open Type Features, bis hin zum Versal-ß bietet die gut lesbare Schrift. In Display-Größen entwickeln die individuellen runden Endstriche und die dynamischen Diagonalen einen besonderen Charme. Die Schrift wirkt weich und vermittelt den Eindruck von organischen Formen.

»Wunderkind« ist eine elegante und zeitgemäße Schrift, die mit ihren runden Füßen und Endstrichen an Hände von Balletttänzern erinnert. Zudem ist sie im Lightschnitt sehr leicht und frisch. Dies bildete die Grundlage für die Anatomie und Gestalt der Schrift.

Der Zeichensatzvorrat umfasst 850 Glyphen und deckt alle west- und mitteleuropäischen Sprachen nach ISO-8859-1 und ISO-8859-2 ab. Drei verschiedene Ziffernsätze, 39 Ligaturen und viele stilistische Alternativen können über Open Type Features aktiviert werden. So zum Beispiel die alternativen Buchstaben, die über das Open Type Feature »Schwungschrift« zu finden sind. Die dekorativen Elemente und Schnörkel der Versalien der Schwungschrift geben Wunderkind einen spielerischen Charakter und die Möglichkeit zur dekorativen Headline-Schrift. Die vielen Ligaturen machen die Schrift lebendig und abwechslungsreich.

Wunderkind

Schwungschrift versal

Schwungschrift

Wunderkind

Diakritische Zeichen

Wunderkind20

Elfenschmuck

Namensschild